Mach mit und stärke unsere Gesellschaft durch Dein Engagement!

Du möchtest Dich für die Demokratie starkmachen, weißt aber nicht, wo und wie Du anfangen sollst? Wir verbinden Dich mit Organisationen, die die Demokratie stärken und weiterentwickeln.. Du lernst bei jeder unserer Online-Veranstaltungen drei konkrete Ansätze kennen, mit denen Du direkt im Anschluss aktiv werden kannst – vor Ort, bundesweit oder digital. Aktuell sind wir in der Sommerpause. Aber im Herbst geht es weiter. Melde dich schnell an, um nichts zu verpassen!

Jetzt für den Demokratieverstärker anmelden!

Du möchtest bei unserer Veranstaltungsreihe wirksame Initiativen und deren Ansätze für eine Stärkung unserer Demokratie kennenlernen? Dann melde Dich jetzt an!

Bitte anmelden!


Mit dem Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutz­bestimmungen.

Die Felder mit * bitte ausfüllen. Die anderen Felder sind optional.

Unsere Mission

Wir bringen Menschen zusammen, die sich für eine lebendige Demokratie einsetzen möchten. Wir wollen Dir nicht nur Inspiration durch Impulsvorträge geben, sondern auch klare, einfach umsetzbare Handlungsvorschläge aufzeigen, mit denen Du direkt aktiv werden kannst. Sei dabei: Mach mit beim Demokratieverstärker!
Der Demokratieverstärker wird von Mehr Demokratie e.V. umgesetzt. Hinter der Idee steht eine Reihe weiterer Organisationen und Initiativen, die sich täglich für die Stärkung und Weiterentwicklung unserer Demokratie einsetzen.

Team

Anja Schuller

Die studierte Journalistin ist Teil des Teams Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Mehr Demokratie e.V. Verständliche, konstruktive und wertschätzende Kommunikation hält sie für besonders wichtig – im medialen wie politischen Diskurs und auch im täglichen Miteinander.

Anselm Renn

Anselm Renn ist Kommunikations- und Politikwissenschaftler. Er ist Bundesvorstand von Mehr Demokratie e.V. und setzt sich seit Jahren als Pressesprecher und Campaigner für stärkeren Bürger:inneneinfluss auf allen poltischen Ebenen ein.

Markus Sauerhammer

Der Diplom-Wirtschaftsingenieur setzt sich bei Mehr Demokratie e.V. für eine Stärkung von Bürgerräten ein. Davor war er Gründungsvorstand beim Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland e.V. (SEND) und hat dort die politische Arbeit aufgebaut.

DemokratieVerstärker am Dienstag, 18. Juni, 18:00 – 19:30 Uhr

Es geht LOS
Paul Naudascher

Menschen für politische Teilhabe motivieren? Hier lernst Du einen Weg kennen! 

Mehr Demokratie
Josef Merk

Über das Dialogverfahren lernst Du, wie Du von persönlichen Empfindungen zu einer sachlichen Diskussion übergehst.

 

 

Zusammen für Demokratie
Anna Geuchen & Malin Mahner

In dieser Session erfährst Du, wie Deine Initiative zur Stärkung unserer Demokratie unterstützt wird.

Weitere Informationen zu den Online-Veranstaltungen

  • Aufsuchendes Losverfahren für Bürgerbeteiligung | Es geht LOS | Paul Naudascher

    Die Teilnahme an Beteiligungsveranstaltungen ist für viele Menschen eine bereichernde Erfahrung. Welche Effekte dies konkret hat, möchten wir anhand vorläufiger Ergebnisse aus der Evaluation unseres Projekts Hallo Bundestag präsentieren und dabei einen Fokus auf unser Aufsuchendes Losverfahren legen. Dieses wenden wir an, da viele nicht auf eine Einladung per Brief reagieren. So fehlen wichtige Perspektiven (z. B. von Nichtwählerinnen und Nichtwählern sowie von diskriminierten Gruppen). Wir gehen zu den Eingeladenen nach Hause und suchen dort das Gespräch. So können Beteiligungshürden abgebaut und Menschen zur Teilnahme motivieren werden. Zudem möchten wir dazu einladen, unserem Aufsuchenden Netzwerk beizutreten. Hier veröffentlichen wir, wenn wir Unterstützung beim Aufsuchen benötigen und stellen Ressourcen (Trainings, ggf. eine Aufwandsentschädigung) zur Verfügung.

  • Das Dialogformat „Sprechen & Zuhören“ | Mehr Demokratie | Josef Merk

    „Sprechen & Zuhören“ ist ein von Mehr Demokratie e. V. entwickeltes Dialogformat. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren darin einen hierarchiefreien Austausch, in dem das eigene Erleben mitgeteilt werden kann. Ohne dass direkt Emotionen ausgesprochen werden müssen, werden doch Empfindungen spürbar. Dadurch bekommen alle ein Gefühl dafür, „wo der oder die andere steh.“ Beim Zuhören entsteht Empathie und Respekt, insbesondere dann, wenn wir beim Zuhören Ähnlichkeiten zu eigenen Erfahrungen erkennen. Nach mehreren Dialogrunden ist eine gute Basis für die inhaltliche und sachliche Arbeit an einem Thema geschaffen. Das Format ist leicht durchführbar und eine einfache Möglichkeit, um das demokratische Miteinander zu stärken.

  • Unterstützung für deine Demokratiearbeit vor Ort | Zusammen für Demokratie | Anna Geuchen & Malin Mahner

    In dem Bündnis "Zusammen für Demokratie" haben sich im Frühjahr 2024 über 50 bundesweite Verbände und Organisationen zusammengeschlossen, um gemeinsam unsere Demokratie vor der Bedrohung durch die AfD und rechtsextreme Kräfte zu verteidigen. Als zivilgesellschaftliche Organisationen wollen wir voneinander lernen und stärker zusammen arbeiten. Darüber hinaus fördert unser Bündnis Vereine, Bürgerinitiativen und lokale Bündnisse besonders in ländlichen und strukturschwachen Regionen, in denen Rechtsextreme präsent sind und für das demokratische Engagement weniger Ressourcen zur Verfügung sehen als in Städten und Metropolregionen.Die Referentin Anna Geuchen (Deutscher Naturschutzring) wird den Impuls gemeinsam mit Malin Mahner (Katholisches Büro) geben, da so auch der vielfältige Charakter des Bündnisses sichtbar wird.

DemokratieVerstärker am Mittwoch, 22. Mai, 18:00 – 19:30 Uhr

JoinPolitics
Bettina Metze

In der Session erfährst Du, wie die Umsetzung Deiner eigenen politischen Ideen unterstützt werden kann.

Bundestagsverwaltung
Angelika Pendzich-von Winter

Hier erfährst Du, wie Du Deine Anliegen über Petitionen an den Bundestag herantragen kannst.

CORRECTIV.Faktenforum
Caroline Lindekamp

Hier lernst Du, wie Du Falschbehauptungen identifizieren kannst!

Weitere Informationen zu den Online-Veranstaltungen

  • Förderung politischer Talente, für die Lösung wichtiger Fragen unserer Zeit | JoinPolitics | Bettina Metze

    JoinPolitics fördert politische Macherinnen und Macher, die die großen Fragen der Zeit erkennen und den Antrieb und die Fähigkeiten mitbringen, Ideen umzusetzen. Sie sind nicht von Ideologien, sondern von Ideen geleitet, suchen leidenschaftlich nach politischen Lösungen. Sie bringen eine Reflexionsfähigkeit mit, ihre Ansätze kritisch zu hinterfragen und zu testen. Dafür stellen wir ihnen ein Förderangebot und überparteiliche Community zur Seite, die sie auf dem Weg in die Politik und bei der Umsetzung ihrer Herzensthemen unterstützt.

  • Der Petitionsausschuss – Schnittstelle zwischen Bundestag und Bevölkerung | Bundestagsverwaltung | Angelika Pendzich-von Winter

    Das Grundgesetz ermöglicht es „jedermann“ (unabhängig von Staatsangehörigkeit, Aufenthaltsort oder Alter), sich mit Bitten oder Beschwerden an die Volksvertretung zu wenden. Insoweit ist das Petitionsrecht ein ideales Instrument, um die Politik in Deutschland mitzugestalten, aber auch persönliche Sorgen und Probleme an den Bundestag heranzutragen. Dessen Petitionsausschuss nimmt sich jeder Eingabe an: Egal ob die Einreichenden um Hilfe in einer persönlichen Angelegenheit bitten, auf Missstände hinweisen oder Verbesserungsvorschläge allgemeiner Art unterbreiten – jede Petition wird sorgfältig geprüft und beantwortet. Der Implus zeigt auf, wie eine Petition beim Deutschen Bundestag eingereicht werden kann und welches Potenzial das Petitionswesen für die bürgernahe Fortentwicklung der parlamentarischen Demokratie bietet.

  • CORRECTIV.Faktenforum ist Deutschlands erste Faktencheck-Community | CORRECTIV.Faktenforum | Caroline Lindekamp

    Mit dem CORRECTIV.Faktenforum baut das gemeinnützige Medienhaus CORRECTIV Deutschlands erste Faktencheck-Community auf. Interessierte können zunehmend gegen Falschbehauptungen und für einen faktenbasierten Diskurs aktiv werden. Seit Jahresbeginn öffnet sich das Projekt schrittweise für Nutzerinnen und Nutzer. Sie reichen mögliche Falschbehauptungen ein und können diese perspektivisch im geschlossenen Userbereich auf der Plattform www.faktenforum.org diskutieren. Dort reichen sie zudem Quellen - etwas aus Interviews, Studien oder Berichterstattung - ein, die die jeweilige Behauptung entweder belegen oder widerlegen. Das Team von CORRECTIV.Faktenforum unterstützt die Community dabei. Es bietet zudem regelmäßige Workshops und Austauschformate rund um die Themen Desinformation und Factchecking.

  • Aufzeichnung/Live-Stream hier ansehen

DemokratieVerstärker am Mittwoch, 24. April, 18:00 – 19:30 Uhr

Brand New Bundestag
Samuel Brielmaier

Du erfährst, wie Du politische Talente mit zukunftsweisenden Ideen bei ihrem Weg in die Parlamente unterstützen kannst.

innn.it
Gregor Hackmack

In dieser Session lernst Du, wie man erfolgreich eine Online-Petition startet und damit eine nachhaltige Wirkung erzeugt.

 

 

Gemeinnützige Hertie Stiftung
Sophia Becker

Du lernst, was Du am Arbeitsplatz und mit Deiner Arbeit dazu beitragen kannst die Widerstandskraft unserer Demokratie zu stärken.

Weitere Informationen zu den Online-Veranstaltungen

  • Menschen mit zukunftsorientierten Lösungen in die Parlamente bringen | Brand New Bundestag | Samuel Brielmaier

    Brand New Bundestag ist eine deutschlandweit aktive Graßwurzelorganisation mit dem Ziel unsere Politik diverser und zukunftsfähig zu machen. Wir brauchen progressive Stimmen, besonders von bisher unterrepräsentierten Gruppen, um mit frischem Wind die Politik von morgen zu gestalten und eine Teilhabe aller Menschen zu ermöglichen. Dafür suchen wir überparteilich nach Menschen, die diese Vision teilen und unterstützen Sie, auf ihrem Weg in unsere Parlamente. Darüber hinaus bringen wir mit unserem „Movement Politics”-Ansatz Abgeordnete und Zivilgesellschaft zusammen, um gesamtgesellschaftliche Lösungen für die aktuellen Krisen zu finden. Komm in eines unserer vier Teams um gemeinsam mit über 100 Volunteers aus ganz Deutschland für progressive Politik zu Fundraisen, kommunikative Reichweite aufzubauen, Events zu organisieren und beim Scouting die politischen Stimmen von morgen zu finden, zu unterstützen und in die Parlamente zu bringen.

  • So geht Online-Petition! | innn.it | Gregor Hackmack

    In dieser Session stellt der Mitgründer und Vorstand Gregor Hackmack der spendenfinanzierte Petitionplattform innn.it vor, wie man eine Online-Petition erfolgreich startet und Wirkung erzeugt. Online-Petitionen sind mehr als bloße Unterschriftensammlungen. Im besten Fall sind sie der Auftakt einer Kampagne mit großer Wirkung. Dazu braucht es eine greifbare Forderung, ein gutes Bild und einen emotionalen Petitionstext. Doch das ist noch nicht alles - Petitionsanliegen müssen es in die Massenmedien und letztlich zu den Entscheidungsträgerinnen und -trägern schaffen. Wie das genau geht, stellt Euch Gregor anhand der aktuellen Petition “Prüft ein AfD-Verbot” vor.

  • Business Council for Democracy (BC4D) | Gemeinnützige Hertie Stiftung | Sophia Becker

    Der Business Council for Democracy (BC4D) ist eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, der Robert Bosch Stiftung und des Institute for Strategic Dialogue. Wir bieten Unternehmen und Arbeitgebernwie Arbeitgeberinnen achtwöchige, kostenlose online Kurse an, in denen wir eine Gruppe von 20 bis 25 Menschen zu den Themen Hassrede im Netz, Verschwörungsmythen und gezielte Desinformation schulen. Wir erklären, was dahintersteckt und vermitteln Kompetenzen, Kenntnisse und klare Strategien für den Umgang im digitalen Raum. Damit erhöhen wir die Widerstandskraft unserer Demokratie stärken die Digitalkompetenzen am Arbeitsplatz. Außerdem bringen wir die BC4D-Community in regelmäßigen Netzwerktreffen zusammen und tauschen uns darüber aus, wie die Wirtschaft sich an der Stärkung des demokratischen Gemeinwohls beteiligen und die Demokratiewerte festigen kann.

  • Aufzeichnung/Live-Stream hier ansehen

Eine gemeinsame Initiative von

Jetzt anmelden!
nach oben